Feedback & Fragen

Wir freuen uns über Ihre Kontakt-
aufnahme und stehen für weiterführende Gespräche gerne unter folgenden Verbindungen zur Verfügung:

Büro:
+49 5452-9366810

Fax:
+49 5452-9367069


E-Mail:
verkauf@landmaschinen-neuhaus.de

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 8 - 12 und 13 - 17 Uhr
Samstag und Sonntag: geschlossen

Zirka 5 Millionen Unfälle ereignen sich jährlich in Heim und Freizeit. Viele davon durch eine unsachgemäße Verwendung von Geräten im Garten. Wir möchten Ihnen nachfolgend einige Tipps für ein sicheres Arbeiten mit Holzspaltern geben.

Gerätekauf
– Woran erkenne ich ein „sicheres“ Gerät

  • Ein Markengerät von DOLMAR bietet gegenüber den „NoNames“ der Branche entscheidende Vorteile:
  • Qualität & Verlässlichkeit – dokumentiert durch eine über 75 Jahre lange Unternehmensgeschichte
  • Ein dichtes Händlernetz – für flächendeckenden Service.
  • Langjährige Ersatzteilgarantie – eine Investition fürs Leben.
  • Garantierte Produktsicherheit durch eigene und externe Prüfungen – auch während der Fertigung

Geräte, die innerhalb der Europäischen Union in den freien Verkehr gebracht werden, müssen zahlreichen Richtlinien entsprechen. Die Konformität dieser Geräte wird durch das bekannte CE Zeichen auf dem Gerät dokumentiert. Doch Vorsicht – ostasiatische Billigimporte sind meist gekennzeichnet – entsprechen aber nicht den Vorschriften. Bei Schadensersatzansprüchen ist der Hersteller dann meist nicht mehr auffindbar.

Eine weitere, aber freiwillige Kennzeichnung ist das GS-Zeichen. Es steht für „Geprüfte Sicherheit“ und dokumentiert, dass der Hersteller die Geräte zusammen mit einem externen, unabhängigen Prüfinstitut hat prüfen lassen. Es signalisiert dem Kunden ein weiteres Plus an Sicherheit. Auch hier gilt – ostasiatische Billigimporte sind teilweise illegal mit dem GS-Zeichen gekennzeichnet. Markengeräte von DOLMAR finden Sie hier in unserem Online-Shop.

Schutzausrüstung

Persönliche Schutzausrüstung

Neben einem sicheren Arbeitsgerät sollten Sie persönlich auch einige Schutzvorkehrungen vornehmen:

  • Sicherheitsschuhe schützen Sie vor herab fallenden Holzscheiten.
  • Arbeitshandschuhe schützen Sie vor Holzsplittern und anderen Verletzungen an den Händen.
  • Entsprechend der persönlichen Empfindlichkeit empfehlen wir – auch bei den recht leisen Holzspaltern – einen Gehörschutz.
  • Eine Schutzbrille kann vor Staub und Holzsplittern schützen.

DOLMAR bietet ein breites Sortiment an persönlicher Schutzausrüstung. Fragen Sie unser Team der Landmaschinen Neuhaus. Wir beraten Sie gerne und halten ein umfangreiches Sortiment in unserem Ladengeschäft an der Industriestraße 17-19 in 49497 Mettingen bereit.

Vorbereitung des Arbeitsplatzes

DOLMAR Holzspalter sind mit einem integrierten Fahrwerk ausgestattet. Transportieren und nutzen Sie das Gerät nur auf einem tragfähigem, festen Untergrund. Je nach Typ und Gewicht sollten Sie diesen Transport mit 2 Personen durchführen.

Für die Stromversorgung soll ausschließlich zugelassenes Kabel verwendet werden. Achten Sie bei zu langen Kabeln auf eventuelle Leistungsverluste.

Geräte mit Zapfwellenantrieb sollten nur mit einer entsprechenden Zapfwelle betrieben werden. Achten Sie dabei auf die richtige Befestigung am Spalter und am Traktor – sichern Sie die Abdeckung der Zapfwelle gegen mitdrehen. Der Spalter darf nur betrieben werden, wenn er in der KAT Aufhängung gesichert ist.

Sorgen Sie dafür, dass der Arbeitsbereich des Gerätes frei von Stolperfallen ist. Gespaltete Scheite können z.B. direkt in eine Schubkarre gelegt werden.

Stellen Sie sicher, dass sich keine Personen und Tiere – insbesondere Kinder – in Ihrem Arbeitsbereich aufhalten.

Bedienung

 

Bedienung

Holzspalter sind nur für den Betrieb durch eine Person zugelassen. Etwaige, zuarbeitende Personen dürfen sich während des Spaltvorgangs nicht im Arbeitsbereich aufhalten.

Der Arbeits- oder Zwischentisch muss sich in seiner arretierten Arbeitsposition befinden. Etwaig genutzte Spaltkeilverbreiterungen, Spaltkreuze oder Spaltkeilverlängerungen müssen arretiert sein.

Stellen sie sicher, dass das zu spaltende Holz rechtwinklig abgelängt ist und die Spaltkräfte gerade
auf den Spalttisch leitet. Die Auflagefläche des Holzes sollte frei von Holzresten sein.

Während des Spaltvorganges muß das Holz durch die Spaltarme in Position gehalten werden. Geben Sie Obacht, dass keine Kräfte auf die Spaltarme geleitet werden – dies könnte zu Beschädigungen am Gerät führen.

Dolmar-Oel

 

Wartung

„Gutes Werkzeug ist die halbe Arbeit“ sagt ein Sprichwort. Aber auch das beste Werkzeug muss gepflegt und gewartet werden.

Reinigen Sie das Gerät nach jeder Benutzung und lassen Sie es nicht im Freien stehen. Der Hydraulikölstand sollte regelmäßig geprüft werden und ggf. nachgefüllt werden. Für den regelmäßigen Wechsel des Hydrauliköls steht Ihnen das Team der Landmaschinen Neuhaus gerne zur Verfügung.

Gelegentlich sollte auch die Spaltsäule gefettet werden – parallel ist das Spiel der Spaltsäule zu prüfen. Sollte dies mehrere Millimeter betragen, sollten die Gleitführungen erneuert werden. Auch hier helfen wir gerne weiter.

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr Interesse an den Dolmar Produkten geweckt haben und stehen für weitere Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

(Quelle: in diversen Auszügen von der Dolmar Homepage)