Feedback & Fragen

Wir freuen uns über Ihre Kontakt-
aufnahme und stehen für weiterführende Gespräche gerne unter folgenden Verbindungen zur Verfügung:

Büro:
+49 5452-9366810

Fax:
+49 5452-9367069


E-Mail:
verkauf@landmaschinen-neuhaus.de

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 8 - 12 und 13 - 17 Uhr
Samstag und Sonntag: geschlossen

Zumindest beim Preisvergleich ist dieses eine berechtigte Frage. Warum auf den ersten Blick teurer anbieten als die reichlich vorhandene Konkurrenz, insbesondere im umkämpften Onlinegeschäft ?

Bei uns werden Sie nur Salzstreuer für den kommunalen Winterdienst in kompletter Ausrüstung finden. Das bedeutet, das eine Abdeckplane, eine vernünftige Beleuchtungseinrichtung mit Rücklicht und Rundumleuchte sowie insbesondere eine Gelenkwelle mit Abscherstift immer im Angebotspreis enthalten sind.

Damit möchten wir uns eindeutig gegen die nur auf den ersten Blick interessanten „Billigangebote“ positionieren, wo nur der „nackte Streuer“ geliefert wird und man häufig erst wenn die Ware auf dem Hof steht merkt, was an sinnvollem Zubehör fehlt, oder, wie die Gelenkwelle, was zum betreiben des Streuers am Schlepper zwingend notwendig ist.

Nun, aber auch bei der Gelenkwelle lässt sich Geld sparen. Warum also unbedingt eine Welle mit Scherstift ?

…..weil uns die Praxis als Landmaschinenhändler im Laufe der Jahre gelehrt hat, was wirklich sinnvolles Zubehör ist !

Ein Beispiel: Häufig werden insbesondere die kleinen Streuer bis 500 ltr. für den kommunalen Einsatz im Bereich der Straßen, Parkplatz und Gehwegstreuung eingesetzt.

Viele Dienstleister als Hausmeisterservice etc. verdienen sich so ein paar Euro hinzu und schließen Vereinbarungen mit der Gemeinde oder Unternehmen, um bestimmte Straßenzüge, Gehwege oder Parkplätze zu jeder Tages- und Nachtzeit frei von Schnee und Glatteis zu halten.

Da das Wetter sich nicht nach den Arbeitszeiten eines jeden einzelnen richtet sondern es meistens dann schneit oder glatt wird, wenn man es am allerwenigsten gebrauchen kann, sind die Dienstleister bis spät in die Nacht am streuen, gönnen sich eine kurze Nachtruhe und sind schon wieder früh Morgens auf den Beinen, damit zum Berufsverkehr alles tip – top gesäubert und gestreut ist.

In der heutigen Zeit wird aber das Streugut immer teurer und so wird häufig ein Salz- u. Sandgemisch verwendet oder das billigste Salz was zu bekommen ist, was den Nachteil hat, das der Wasseranteil in diesem Gemisch nicht unerheblich ist. Besonders starke Nachtfröste sorgen dafür, daß die Reste im Streuer (…und wie häufig arbeitet man bis spät in der Nacht und „vergisst“ den Streuer vernünftig zu säubern oder zumindest den Restinhalt auch noch auf die Straße zu bringen) so festfrieren das es am Morgen zum Crash kommt.

Beim ersten zuschalten der Treckerzapfwelle zerreist es das Streuergetriebe , den Streuteller oder das Innenleben des Streuers !

Das ist ein nicht zu unterschätzender Schaden, denn in der Regel geht neben dem Material- u. Reparaturaufwand auch einige Zeit ins Land bis das Ersatzteil eintrifft . Längere Ausfallzeiten und der Ärger mit der Gemeinde, dem Unternehmen  für den man Bereiche streut und säubert oder auch einfach im privaten Umfeld sind vorprogrammiert.

Wie sinnvoll ist es da, wenn man einen Landmaschinenhändler hat, der über den sprichwörtlichen „Tellerrand“ geblickt hat und dem Streuer gleich eine Gelenkwelle mit Abscherrstift beigelegt hat.

Denn wenn in der beschriebenen Situation was reißt , dann ist es die Scherschraube an der Welle, die innerhalb einer Minute auszutauschen ist und max. 20 Cent in der Beschaffung (handelsübliche Schraube) kostet. Wenig Zeitaufwand, geringe Kosten, keinen Ärger….. !

Ich hoffe das diese Geschichte dazu beiträgt, das Angebote online wie auch im direkten Gespräch verglichen und dann nach Kosten / Nutzen bewertet werden, um Sie als Kunden zu sensibilisieren „Billiganbieter“ (die mit niedrigsten Preisen durch schlechte Qualität, unvollständiger Technik und null Service auf Kundenfang gehen) vor dem Kauf zu erkennen und so negative Erfahrungen und viel Ärger vermieden werden.