Böschungsmulcher GEO AGF 180

 2.850,00 Netto:  2.394,96

Versand: 150,00 € (incl MwSt.)
Frage zum Artikel

Zahlung:

  • Vorkasse 2% Skonti (Vorabrechnung und Versand direkt nach Zahlungseingang)

  • Vorkasse per PayPal (Versand direkt nach Zahlungseingang)

  • Rechnung nach Lieferung und Zahlung innerhalb 8 Tagen nach Rechnungserhalt

  • Österreich: Versandkosten zuzüglich Mehrpreis

    + € 60,00 in die PLZ Gebiete 3 - 6
    + € 100,00 in die PLZ Gebiete 1 - 2
    + € 150,00 in die PLZ Gebiete 7 - 9

    Zahlung auf Rechnung innerhalb 8 Tagen nach Lieferung möglich

  • Benelux - Länder: Versandkosten zuzüglich Mehrpreis + € 60,00.

    Zahlung auf Rechnung innerhalb 8 Tagen nach Lieferung möglich

  • Alle anderen Länder im Export nur gegen Vorkasse !

Lieferung innerhalb 10 Werktagen

Böschungsmulcher GEO AGF 180

Arbeitsbreite 1.800 mm, schwere Guss – Hammerschlegel mit ca. 1.200 gr.

Besonders geeignet zum Mähen von Böschungen oder Gräben. Mulchkopf kann 90 Grad in die Vertikale und oder mit einem Neigunswinkel bis 60 Grad betrieben werden. Wenn der Mulcher auf das Maximum zur Seite ausgefahren wird beträgt das Maß zwischen Mitte Schlepper und Außenkante Mulcher ca.

264 cm.

Der Böschungsmulcher verfügt über ein Sicherheitsventil am Hydraulikzylinder, so dass der Mulcher bei Auftreffen gegen einen Gegenstand ausweicht. Der Anbau erfolgt an den Heck-Drei-Punkt Kat.2 des Traktors mit einer Zapfwellendrehzahl von 540 U/min. Es werden zwei doppeltwirkende Hydraulikanschlüsse an Ihrem Traktor benötigt.

Das Getriebe des Mulchers läuft im Ölbad und hat einen integrierten Freilauf. Montiert ist das Getriebe seitlich vom Mulchkopf, so dass der Mulcher besonders weit nach rechts ausgefahren werden kann.

Ausgestattet sind die Mulcher mit schweren 1.200gramm Hammerschlegeln, die versetzt auf der Schlegelwelle verteilt sind.

Die gerade Schnittkante der Schlegel sorgen für einen sauberen Schnitt der Wiese. Weiterhin können auch Äste bis 3 cm im Durchmesser problemlos gemulcht werden. Durch eine integrierte Gegenschneide im Mulchgehäuse wird das Mulchgut zerkleinert und über das Heck ausgeworfen.

Eine höhenverstellbare Nivelierwalze am Heck des Mulchers und höhenverstellbare Gleitkufen sorgen für die Regulierung der Schnitthöhe.

Schlegelwelle und Nachlaufwalze laufen in schmierbaren Lagern, die von aussen leicht zugänglich sind. Auch alle Schwenkarme und Schwenkbolzen sind mit Schmiernippeln versehen, so dass sich diese sehr leicht Abschmieren lassen.

An der Frontseite des Mulchers sorgen Ketten dafür, dass keine Gegenstände wie Steine oder Mulchgut aus dem Mulchgehäuse austreten können.Die Kraftübertragung von Getriebe zur Schlegelwelle erfolgt durch einen 4-fachen Keilriemenantrieb.

Auslieferung der Geräte erfolgt komplett montiert, Getriebe mit Öl gefüllt, Lager abgefettet, sowie inkl. einer Standard-Gelenkwelle !

Empfohlenes Zubehör